Wer kennt sie nicht: Watson & Crick, Albert Einstein, Max Planck und all die großen Namen von Genies in der Wissenschaft. Aber welchen Anteil hatte eigentlich Rosalind Franklin an der Entschlüsselung der DNA Struktur? Wer war Mileva Maric? Warum sind so viele herausragende Wissenschaftlerinnen der Geschichte unsichtbar – und ist die Situation heutzutage überhaupt besser? Wir begeben uns auf einen kleinen Streifzug durch die Geschichte der Wissenschaft und analysieren aktuelle Studien um genau dies herauszufinden.

 

 

Empfehlungen für alle, die sich für Gleichberechtigung/ Chancengleichheit von Männern und Frauen interessieren:

 

Unsere Quellen dieser Podcastfolge:

 

https://www.cambridge.org/core/journals/international-organization/article/gender-citation-gap-in-international-relations/3A769C5CFA7E24C32641CDB2FD03126A

https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0150194

https://www.jstor.org/stable/285482?mag=erasing-women-from-science-theres-a-name-for-that

https://www.nature.com/articles/d41586-023-01313-5

https://www.nature.com/articles/s41586-022-04966-w

 

 

 

Abonniert uns bei Eurem Lieblingspodcastanbieter, um keine neue Folge zu verpassen. Ihr findet uns z.B. bei Spotify oder Apple Podcasts. Mit einer positiven Bewertung macht Ihr uns eine große Freude! Außerdem helft ihr uns dabei, noch mehr Personen zu erreichen und unserem Ziel – der Gleichstellung von Frauen und Männern in der Wissenschaft – ein Stück näher zu kommen.. Vielen Dank!

 

Wir freuen uns über Meinungen, Kommentare und Feedback! Schreibt uns über unser Kontaktformular auf unserer Homepage  www.zweimalzweix.de oder direkt an mail@zweimalzweix.de. Schickt uns gerne auch eine (Sprach)-Nachricht via Instagram: @zweimalzweix.

 

Wir gestalten diesen Podcast unentgeltlich in unserer Freizeit. Wenn ihr uns unterstützen möchtet, freuen wir uns über Spenden via PayPal an mail@zweimalzweix.de. Vielen Dank!

 

 

Unser herzlicher Dank gilt:

 

Social Media –                  Dr. Christina Nickels
Intromusik –                      Julius Nick (www.jnick.de)
Fotos –                               Tim Schuhmacher